Hohentwiel-Festung

Die Festungsruine Hohentwiel gilt als größte Festungsruine in Deutschland. Die Festung befindet sich auf einem
868meter hohen Vulkan im Hegau am Bodensee. Im Jahr 914 wurde die Festung erbaut,
ein Jahr später wurde sie durch König Konrad I. belagert.
1804 erfolgte eine dürftige Instandsetzung
für einen Besuch Friedrich des II. 1915-1918 war die Fliegerwache Stationiert. Im 2. Weltkrieg eben so.
1945 wurde der Hohentwiel als Schutz für die Bürger geöffnet. Französische Panzer beschossen mehrmals die Festung.
Das Rondell Augusta und die Wilhelmswacht wurden dabei Beschädigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*